Politik und Wirtschaft – zwei Systeme, die eine Brücke brauchen!

Peter Voß Quadriga Hochschule Berlin

„Die Formate des 1. Deutschen Politik- und Wirtschaftstages sollen weit über Einzelfragen hinaus eine Brücke schlagen zwischen Akteuren aus allen Wirtschaftsbereichen und politischen Entscheidungsträgern. Denn was Wirtschaft und Politik entfremdet, sind weniger Einzelbewertungen in Detailfragen, sondern mangelnde Kenntnisse der je spezifischen Handlungszwänge und Logiken der anderen Seite. Dieses wechselseitige Unverständnis abzubauen, Einsichten in das „Leben der Anderen“ zu ermöglichen, „Parallelgesellschaften“ zu öffnen und die Ãœbertragungskapazität und -qualität der Schnittstelle von Wirtschaft und Politik nachhaltig zu erhöhen: Das sind die Ziele des 1. Deutschen Politik- und Wirtschaftstages.“

(Prof. Peter Voß, http://www.politik-wirtschaftstag.de)

2 Gedanken zu “Politik und Wirtschaft – zwei Systeme, die eine Brücke brauchen!

  1. Spannender Gedanke. Vielleicht kann die Vision eines gemeinsamen Verantwortungsbewusstseins die Brücke sein. Und ein modernes Leadership der Kompass für Führungkräfte aus Politik und Wirtschaft, um sich erfolgreich auf dieser zu bewegen!

  2. Die von Prof. Voß angesprochenen Parallelgesellschaften sollten sich zunächst auf eine gemeinsame Sprache einigen. Die gemeinsame Sprache und Definition gemeinsamer Begriffe scheint mir der Schlüssel, welcher die Türe zur Verständigung erst öffnet. Denn viel zu oft sind Worte zu unterschiedlich besetzt. Worte wie Prozess, Wert oder Ressourcen sind Beispiele wie semantisch unterschiedlich diese aufgeladen sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *