Digitalisierung ist Chefsache

Digitalisierung braucht Leadership. Neues Buch zu Digitalisierung und Leadership in Change-Prozessen von Elmar Niederhaus und Helmut Fuchs. Ab Oktober 2016 über Books on Demand (BoD) erhältlich.

Digitalisierung braucht Leadership. Warum Digitale Welt, Mobilität und Energiewende mehr Wohlstand schaffen. Das neue Buch von Elmar Niederhaus und Helmut Fuchs.

Digitalisierung ist Chefsache

Digitalisierung ist weder ein Hype noch ein reines Thema für IT-Nerds. Vielmehr revolutioniert sie die Wertschöpfungsketten nahezu aller Unternehmen und bietet damit die Möglichkeit, Dienste und  Produkte passgenau an die Bedürfnisse der Menschen anzupassen. Dies setzt jedoch voraus, dass sich die Unternehmen digital transformieren. Für den Change-Prozess benötigt es wiederum Leadership, indem Führung wahrgenommen, Machtressourcen gezielt eingesetzt und Entscheidungsfindungen proaktiv gestaltet werden. Das Buch beleuchtet Aufgaben, Chancen und Herausforderungen der drei Themenfelder digitale Welt, Mobilität und Energiewende. In Gastbeiträgen zeigen Führungskräfte, wie sie durch Leadership konkret die digitale Transformation gestalten.

Quelle Text: Vorstellung des Buchs Digitalisierung braucht Leadership, in: MITTELSTAND INTAKT, Verbands- und Mitgliedermagazin – Deutscher Mittelstands-Bund (DMB), Ausgabe 02_2017 „Digitalisierung im Mittelstand. Sind wir auf dem richtigen Kurs?“, Seite 24.

Digitalisierung braucht Leadership
Warum Digitale Welt, Mobilität und Energiewende mehr Wohlstand schaffen. [Gebundene Ausgabe]
Autoren und Herausgeber: Elmar Niederhaus und Helmut Fuchs
Preis: 29, 95 Euro
Gebundene Ausgabe: 167 Seiten
Veröffentlichung: Books on Demand (07. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN 978-3-7412-8835-7

Weitere Beiträge zu dem Thema:
Interview: Mobilität und Arbeit. Flexible Arbeitsplatz- und Kommunikationslösungen als Aspekte moderner Mobilität
center.tv Düsseldorf: Talk: Digitalisierung braucht Leadership
Machtbeziehungen und Digitalisierung der Industrie 4.0
Interview: Future Leadership
Digitalisierung – survival of the fittest

Über Elmar Niederhaus

Elmar Niederhaus ist Politologe mit dem Fachgebiet Politische Kommunikation. Er ist spezialisiert auf Analyse und Gestaltung von Machtbeziehungen in Politik und Wirtschaft. Sein Schwerpunkt ist Politische Kommunikation zur Digitalisierung der Industrie 4.0. Zudem ist er Initiator und Leiter des Projektes Leadership für Politik und Wirtschaft.

Über Helmut Fuchs

Helmut Fuchs ist Soziologe und Unternehmensberater. Zusätzlich ist Helmut Fuchs zertifizierter Projektmanager (PMP) ® und Certified SIX SIGMA Master Black Belt®. Herr Fuchs berät seit 1999 im Umfeld deutscher und internationaler Unternehmen zu den Themen Strategie-, Prozess- und Managementberatung. Dabei versteht er sich als eng verbundener Partner.

Rezension: #Digital Leadership

Zu „Digitalisierung und Leadership in Change-Prozessen“ habe wir hier schon öfters geschrieben, wie zum Beispiel in unserem Buch „Digitalisierung braucht Leadership. Warum Digitale Welt, Mobilität und Energiewende mehr Wohlstand schaffen“. Digital Leadership ist eine Methode, die für viele Unternehmen unverzichtbar ist. Aber zugleich auch viele überfordert.

Auch Markus Klimmer und Jürgen Selonke schreiben in ihrem Buch „#Digital Leadership. Wie Top-Manager in Deutschland den Wandel gestalten“ genau über dieses Thema. Sie geben Führungskräften und Entscheidern unmittelbaren Einblick in Welt von 31 CEOs. Sie berichten von deren ganz persönlichen Einsichten und Wahrnehmungen, und was dies für sie als Top-Manager bedeutet.

Bild: Quelle Springer Verlag

Bild: Quelle Springer Verlag

Wieso sollten Sie das Buch #Digital Leadership lesen?

#Digital Leadership unterscheidet nicht zwischen neugierigem Laien oder erfahrenem Unternehmer. Das Buch ist für beide geeignet. Für diejenigen, die mit „Digital Leadership“ noch etwas fremdeln, ist das Werk eine gute Starthilfe. Denjenigen, die mit dem Thema bereits vertraut sind, bringt es eine Vielzahl von Impulsen. Sie bekommen beispielsweise neue Einblicke zu „Chancen, Visionen und der Alltag. Was ist Digitalisierung überhaupt?“ oder zu „Neue Geschäftsmodelle in der digitalen Zeit“. Zudem erfahren sie, wie sie bewährte und neue Stile der Führung miteinander verbinden bzw. anwenden können.

Konzeption: Die Form des Interviews ist gut gewählt. Es öffnet dem Leser einen sehr persönlichen Zugang in die Gedankenwelt der CEOs. Das schafft Nähe, zu der Art und Weise, wie sich CEOs mit Digitalisierung und Leadership auseinandersetzen.

Was Sie über  „#Digital Leadership“ wissen müssen

Das Buch gliedert sich in sieben Teile. Darin behandeln die Autoren aktuelle Fragestellungen und Handlungsfelder von Digitalisierung und Leadership als Change-Prozess in Unternehmen. Ihnen ist es gelungen, Top-Manager aus Deutschland für ein Interview zu gewinnen. Sie beginnen ihr Werk mit einer längeren Übersicht zur Frage, wie Top-Manager den Wandel in Deutschland gestalten. Jedes Kapitel widmet sich einen thematischen Schwerpunkt. Der Text speist sich hier aus den Erfahrungen und Erkenntnissen der CEOs sowie den Interpretationen der Autoren. Nah an der Praxis orientiert, arbeiten die Autoren immer wieder mit Zitaten ihrer Interviewpartner.

Fazit: Digital Leadership überzeugt durch seinen Inhalt. Es bietet einen guten Mix, eine gute, ausgewogene Balance aus Erfahrungen, Einschätzungen und Antworten im Umgang mit Digitalisierung und Leadership. Dem Leser eröffnet sich ein unmittelbarer Zugang in ganz persönliche Wahrnehmungen von Top-Managern. Ein lesenswertes, wissensreiches Buch. Jede Führungskraft sollte es in der Hand haben.

#Digital Leadership
Wie Top-Manager in Deutschland den Wandel gestalten. [Gebundene Ausgabe]
Autoren: Markus Klimmer und Jügen Selonke
Preis: 19, 99 Euro
Gebundene Ausgabe: 267 Seiten
Verlag: Springer Gabler (27. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3662505320

Weitere Beiträge zu dem Thema:
Digitalisierung braucht Leadership
center.tv Düsseldorf: Talk: Digitalisierung braucht Leadership
Machtbeziehungen und Digitalisierung der Industrie 4.0
Interview: Future Leadership
Digitalisierung – survival of the fittest

Über Elmar Niederhaus

Elmar Niederhaus ist Politologe mit dem Fachgebiet Politische Kommunikation. Er ist spezialisiert auf Analyse und Gestaltung von Machtbeziehungen in Politik und Wirtschaft. Sein Schwerpunkt ist Politische Kommunikation zur Digitalisierung der Industrie 4.0. Zudem ist er Initiator und Leiter des Projektes Leadership für Politik und Wirtschaft.

Leadership für Politik und Wirtschaft – ein Manuskript im Lektorat!

ManuscriptLeadership für Politik und Wirtschaft ist der Titel eines neuen Buches. Elmar Niederhaus, Politologe und Experte für politische Kommunikation und Helmut Fuchs, Soziologe und selbstständiger Unternehmensberater sind Herausgeber dieses Werkes. Sie hatten auch die Idee für dieses Projekt. Gemeinsam mit Gastautoren, der Blog-Community www.leadership-politik-wirtschaft.de und sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Google+ gehen sie zwei zentralen Fragen nach. Gibt es eine gemeinsame Verantwortung von Führungskräften für die Sicherung und Entwicklung unseres Wohlstandes? Und gibt es eine moderne Form des Leadership als gemeinsames Handlungskonzept für die erfolgreiche Gestaltung gesellschaftlicher Aufgaben – wie der Energiewende, der Digitalen Welt und der Mobilität? Im 2. Quartal 2013 wird das Werk veröffentlicht.